Salzburger Passionssingen »Nikodemus«

2003 uraufgeführt; 2004 und 2013/14 wiederaufgenommen

Die biblische Gestalt des Nikodemus bietet viel Nachdenkenswertes. Als Mitglied des Jüdischen Rates und Teil der nach traditioneller Kultur lebenden arrivierten Gesellschaft ist Nikodemus gleichzeitig auch heimlicher Anhänger Jesu – der neuen Kraft der Veränderung. Bestimmt dieser urmenschliche Konflikt zwischen Tradition und Erneuerung nicht auch unser Leben?
Nikodemus gerät dabei in viele innere Konflikte, in ein Wechselbad der Gefühle. Er kämpft und bangt und letztendlich erwächst aus seinem Scheitern doch wieder Hoffnung … mit Nikodemus die biblische Leidensgeschichte zu erleben, lässt uns tief in die eigene Seele blicken …